Was ist ein Minimum Viable Product?

Wissen von A-Z

 

Ein „Minimum Viable Product“ (engl. für minimal existenzfähiges Produkt) basiert auf der Lean-Start-up-Methode und beschreibt ein Produkt, welches nur mit den nötigsten Kernfunktionen ausgestattet auf den Markt gebracht wird, sobald es funktionsfähig ist.

Einerseits soll somit der Aufwand so gering wie möglich gehalten werden und andererseits kann dadurch Kundenfeedback möglichst früh in die Entwicklung einer neuen Version einfließen.

Somit können Zeit, Geld und Arbeit eingespart werden, Marktlücken mit geringem Entwicklungsaufwand getestet oder auch Grundlagen für andere Produkte geschaffen werden.

Ein Beispiel für ein MVP ist der bekannte File-Hosting-Dienst Dropbox. Dieses Unternehmen veröffentlichte ein Erklärvideo zu ihrer Idee, bevor es überhaupt die eigentliche Softwarelösung auf den Markt brachte.

Folgen Sie uns jetzt auf Social Media!

      

← Zurück