Was ist ein Kurznachrichtendienst?

Wissen von A-Z

Unter Kurznachrichtendienst werden (Online) Dienste zur Veröffentlichung bzw. Übertragung von Kurznachrichten verstanden. Hierzu zählen einerseits SMS und andererseits Microblogging Dienste.

 

„SMS“ (engl. für Short Message Service) ist ein Telekommunikationsdienst mit dem man Textnachrichten sowohl verschicken als auch empfangen kann. Diese Nachrichten sind auf ca. 160 Zeichen limitiert.

 

Nicht nur die Dienstleistung wird als SMS bezeichnet, sondern auch die Nachrichten selbst. Aus der SMS wurden noch weitere Nachrichtendienstformate entwickelt, wie zum Beispiel MMS (engl. für Multimedia Messaging Service) oder auch EMS (engl. für Enhanced Message Service). Jedoch sind die Zahlen an versendeten SMS mittlerweile stark zurückgegangen, was unter anderem an der Einführung von sogenannten Instant Messengers, wie WhatsApp oder Telegram, liegt.

 

So genannte Mikroblogging Dienste sind eine Kombination aus Instant Messaging und der Produktion von Inhalten, welche mit einem Online Publikum geteilt werden. Der wohl bekannteste Mikroblog ist beispielsweise Twitter. Bei diesem Kurznachrichtendienst können GIFs, Fotos, Videos und Texte veröffentlicht werden, wobei ein so genannter Tweet, also ein Beitrag innerhalb von Twitter, auf maximal 280 Zeichen begrenzt ist.

 

Im Bereich des Online Marketings können Kurznachrichtendienste sowohl für die Ausspielung von Kampagnen im Rahmen der Suchmaschinenwerbung (SEA) verwendet werden oder aber beispielsweise als Chatfunktion auf Webseiten.

Folgen Sie uns jetzt auf Social Media!

      

← Zurück